Olympus Mons auf dem Mars, 24 km Hoch, 600 km Durchmesser

 

Gästebuch

 

 

Hallo und herzlich willkommen.

 

Hier können Meinungen, Ideen, Vorschläge oder Fragen geäußert werden.

 

Wem das oder die Bücher gut gefallen haben, dem bin ich  dankbar für eine Rezension bei Amazon.

 

(Hinweis: Ich bitte um Verständnis dafür, dass es ein wenig dauert, bis die Texte freigeschaltet sind.)

 

Harald Kaup

05.11.2011

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Reiner Zimmer (Montag, 10. September 2018 21:15)

    Hallo Herr Kaup
    Gibt's schon einen Termin, wann es weiter geht?

  • Peter (Freitag, 17. August 2018 17:37)

    Hallo Herr Kaup,habe soeben den ersten Teil der Black Eye Serie gelesen und bin restlos begeistert . Ich fühle mich ein wenig an die Anfänge von Perry Rhodan aus meiner Jugendzeit erinnert. Vielen Dank bin echt gespannt auf die restlichen Bücher die ich schon mal zugelegt habe.

  • Reiner Zimmer (Dienstag, 14. August 2018 17:09)

    Auch 2139 hat wieder Spaß gemacht. Sciences Fiction wie sie sein soll. Und das wie immer mit einem Augenzwinkern.
    Hoffentlich machst du noch lange weiter.
    So ein Band ist viel zu schnell gelesen

  • Claus (Sonntag, 22. Juli 2018 18:56)

    Huh, habe gerade den Klappentext von -MARCUS- gelesen: "Lost: Eine Alpha geht verloren.
    Dunjas Haltung war unverändert. Sie hatte die Füße bis auf den Sitz angezogen, mit den Armen umschlungen, und verbarg ihr Gesicht zwischen den Beinen. Högni sah ihren Körper zucken. Sie weinte immer noch. Der Anblick des Toten war offensichtlich zu viel für sie gewesen.
    Was war eigentlich passiert?
    Die Alpha SH-A 4 gehörte zur STEPHEN HAWKING. Man hatte zusammen mit der HYPERCANE ein 1.640 Meter durchmessendes Kugelschiff der GENAR bekämpft. Der Gigant erwies sich als wesentlich widerstandsfähiger als bei den letzten Auseinandersetzungen.

    Das Jahr 2139 hat für viele Menschen Höhen und Tiefen. Eine der gewaltigsten und auch gewagtesten Missionen steht an. Vielleicht wäre es besser gewesen, die neue Heimat zu sichern?
    Nachher ist man, wie immer, schlauer. Der Bericht des Jahres 2139 ist bestimmt durch Kampf und Verlust, aber auch durch Verantwortungsbewusstsein und Freundschaft."

    Das scheint ja wieder turbolent zu werden ...

  • Heidi (Donnerstag, 19. Juli 2018 10:39)

    Ich sage einfach mal Danke für jedes Buch von dir. :)

  • Volker (Montag, 28. Mai 2018 10:06)

    Nach meinem Gästebucheintrag vor 3 Jahren, sehe ich mich mit meiner Prognose bestätigt, da ist etwas ganz tolles daraus geworden. Das ist die beste Space-Opera aus deutscher Feder. Die Rezensionen wurden von Band zu Band besser, und das zu Recht. Spannung, Humor und Gefühl, und alles mit einer optimistischen Grundstimmung, die auf mich als Leser ausstrahlt.
    Es sind auch Tipps für den Fortgang erlaubt, deshalb nutze ich das mal:
    Da sind 3 wunderbare Planeten mit Land, Wasser, atembarer Luft und Sonnenschein, mehr als genug Platz für die minimierte Menschheit. Wer möchte da dauerhaft auf dem Mars leben, einer kalten Wüste, eingesperrt in Habitate? Militärisch ist die Rückeroberung und Sicherung des Sol-Systems unabdingbar. Ein wehrhafter Stützpunkt mit einer sich abwechselnden Besatzung wäre eine Alternative.

  • Waltraud (Mittwoch, 09. Mai 2018 10:21)

    Wie schon auf deiner FB-Seite erwähnt, lässt Amazon mich keine Rezi mehr schreiben. Nur, weil ich bei denen nicht genug gekauft habe.
    Also hier noch mal, was ich eigentlich dort einstellen wollte:
    Ein etwas irreführender Titel,
    denn um den Marsmond geht es tatsächlich nur am Rande. Zumindest die Farbe des Covers erinnert an ›Green Earth‹. Es ist schwierig, hier auf die Inhalte einzugehen ohne zu viel zu verraten. Also verzichte ich darauf. Trotz vereinzelter Längen im ersten Drittel war es schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Wieder einmal ist es dem Autor gelungen, mit minimalen Mitteln größtmögliche Spannung zu erzeugen. Ich sage nur: Eidottergelbe Augen, spitze Zähne und scharfe Krallen. Eine Kreatur, die auf ›Green Earth‹ herumschleicht, die es ausgerechnet auf Ron Dekker abgesehen hat, und dann … aber (siehe oben) lest selbst. Auch dass der das Buch abschließende Kampf gegen die Genar nicht in einem triumphalen Sieg – weder für die eine noch für die andere Seite – endet, ist schlüssig. Alles andere wäre allmählich unglaubwürdig. Und so bin ich schon wieder neugierig, welche neuen Möglichkeiten aus den dabei gewonnenen Erkenntnissen erwachsen. Auch auf beiden Seiten.

  • Michael Ullrich (Montag, 09. April 2018 19:05)

    Hallo Herr Kaup,
    auch als älterer Leser(56)finde ich Ihre Bücher, (habe alle als E-Book),sehr spannend und habe mir schon die ein oder andere Nacht um die Ohren gehauen. Nur weiter so.Ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer.

  • Ulrike (Donnerstag, 05. April 2018 22:01)

    Hallo Harald,
    (schwerer Seufzer) wieder mal wieder viel zu kurz, dein neues Buch. Habe die Reihe schon ich weiß nicht wie oft gelesen. Warte schon ungeduldig auf das Neue.
    Eine Frage, was essen die Trax? Man könnte doch die Nahrung etwas manipulieren um ihre Fortpflanzung einzuschränken. Noch ein Gedanke zur alten Erde! Mit der Wurmloch-Technik etwas spielen und ein paar kleinere in der Atmosphäre loslassen um den Dreck aus der Luft abzu -ziehen. Das Plankton lässt neuen Sauerstoff entstehen. Könnte der Erde etwas auf die Sprünge helfen...N.e.F.für dein Gesamtwerk der gleiche Buchpreis? Bitte weiter so LG. Ulrike

  • Knut Hass (Freitag, 30. März 2018 22:08)

    Danke für die unterhaltsame Neuland-Saga.
    Aber ich möchte doch mal anmerken das doch etwas das gespür für die zahlen fehlt.
    In 30 min auf 30% Licht = 55 km/m² = ca. 5500g. Wenn da mal ein paar g durchkommen sollten beim beschleunigen ist das nicht nachvollziehbar. Oder wenn z.b. die Walhalla zum Mysteries Asteroidenfeld springt und mit nur 100.000 km abstand rauskommt. 10% licht sind noch 33.000 km/s also 3 sec. Zum Glück war die Walhalla wohl nicht in richtung des feldes aus dem sprung gekommen.
    In zukunft ein wenig mehr auf die Zahlen achten. :-)

  • Olaf Hodde (Donnerstag, 29. März 2018 18:49)

    Junge, Junge was für eine Wahnsinnsstory 2120 AD habe seit Dezember2017 jetzt alle 18 Bücher durchgelesen. Bei Roots habe ich noch Zeit gelassen, jetzt muss ich bis Mai durchhalten bis es weitergeht. Das wird hart, in meinen Augen eine der besten SciFi Serien die ich bisher gelesen habe. super Harald bitte noch viele weitere Geschichten bin voll des Lobes sowas von Fesselnd kann die Bücher kaum zur Seite legen. Viele Grüße Und weiteren Erfolg wünscht Olaf H. Aus Hamburg

  • Peter Tischer (Freitag, 02. März 2018 13:22)

    Sehr geehrter Herr Kaup,

    wann kommt ein neuer Teil von Black Eye als Hörbuch raus?

    Bin ein großer Fan von Ihnen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter Tischer

  • Wolfgang Heinrich (Montag, 26. Februar 2018 13:52)

    Hallo Herr Kaup, topp Geschichte. Man wünscht sich fast, man wäre dabei. Leider wieder zu viel Zeit bis zum ächsten Roman übrig. Die Geschichten halten nicht lange. Ein Vorschlag wäre: Illustrationen, von Raumschiffen und Portraits der Darsteller. Danke für die Kurzweile.

  • Florian (Montag, 12. Februar 2018 21:10)

    Vielen Dannk für ein weiteres großartiges Buch. "Roots" hat genau meinen Geschmackgetroffen. Ich fiebere den nächsten Teilen freudig entgegen

  • Samtpfote (Donnerstag, 08. Februar 2018 11:24)

    Hallo, ich bin ein riesen Fan Ihrer Bücher. Sie fesseln mich unglaublich. Ich kann es schon gar nicht mehr erwarten, dass ich abends wieder weiter lesen kann. Als ich mit der Neuland Saga fertig war dachte ich nur: oh nein, all die Monate haben mich diese ganzen Charaktere begleitet, ich will wissen was noch passiert. Ich habe dann versucht mich auf andere Bücher einzulassen, aber dass war Mega schwer, bis ich dann noch die black eye Serie gefunden habe.. Juchuu. Diese ist genauso spannend. Interessant, wie Jan und Nina überhaupt zu diesem Abenteuer gekommen sind. Ich liebe die Bücher und bin froh, dass es nun auch 2137 a.d. gibt. So ist mein Lesestoff für die nächste Zeit schon mal gesichert. Das einzige was zu bemängeln ist, sind die Rechtschreibfehler. Aber darüber kann man bei so guten Storys auch mal hinwegsehen ;-). Tausend Dank für so tollen, spannenden Lesestoff. Weiter so!!!

  • Dirk Ebbighausen (Samstag, 03. Februar 2018 19:10)

    Hallo Herr Kaup,
    Sie würden gerne Vorschläge bekommen, hier ein nicht ganz Ernst gemeinter. Bitte schneller schreiben. Heute ist der 03.02.18 und der "Neue" ist verschlungen, was soll ich den jetzt die lange Wartezeit überleben. Ernsthaft ich habe noch nie eine so lange Reihe gelesen und bin immer noch so begeistert wie nach dem ersten Band. Bitte noch lange weiter so.

  • Ulrike Johannes (Mittwoch, 10. Januar 2018 01:57)

    Hallo Harald, danke für die Antwort. FB ist nicht so mein Ding und ich lese Ebook, weil sonst meine Wohnung zu klein wird, habe schon viele Bücher dem Gemeinwohl gespendet,sie gehen mir ab. Mit meinen 56J. kommt viel zusammen. Lese viel und exzessiv, alles was mir in die Finger kommt. SiFi ist aber mein Lieblingsthema, weil der Phantasie keine Grenzen gesetzt sind. Warte auf den 1.02.18 werde dann für ein paar Std. nicht mehr ansprechbar sein und in deine Phantasie eintauchen.....freue mich sehr darauf. Bitte schreibe weiter so ganz liebe Grüsse Ulrike
    Bitte nimm mich in deinen Verteiler auf.

  • Martin Hammer (Samstag, 06. Januar 2018 19:40)

    Hallo Harald,
    habe gerade etwas verspätet den 12. Band gelesen, und dachte, man könnte doch evtl. eine Jump-Rakete mit dem, äh dingens, Strahler verbinden.
    Und jetzt im 13. Band hast Du's schon gemacht! Toll. Oder war da Miriam am Werk?
    Freu mich schon auf das nächste Buch.
    Gruß, Martin

  • Ulrike Johannes (Montag, 25. Dezember 2017 13:52)

    Hallo Hr. Kaup, habe ihre Reihe jetzt schon 5 mal (wird auch nicht langweilig) gelesen und auch genossen. Kann nur sagen weiter so. Freue mich auf das nächste Buch......Kritik werden sie von mir nicht bekommen, (höchstens eine Frage: Wo ist Mirijam abgeblieben?)sie werden immer besser und es ist noch kein perfekter Autor vom Himmel gefallen. Ihre Bücher waren immer spannend aufregend und fesselnd, jedes Buch schreit nach dem nächsten. Ihrem Foto entnehme ich, Sie sind noch nicht so alt, bitte schreiben sie weiter "bis dass der Tot sie hindert." Ihr erstes Buch würde ich nicht ändern, denn es hat mich zu den andern geführt und ich bin süchtig nach allen die folgen. Habe viele SiFi gelesen und noch keine Reihe gefunden die mich so festhalten kann, wie Ihre. Ich lese die Bücher nicht nur, ich lebe sie. Vielen Dank Hr. Kaup
    Lg U.

  • Frank Marrenbach (Montag, 18. Dezember 2017 20:48)

    Hallo Herr Kaup,

    Ihre Science-Fiction Serie gefällt mir sehr. Eine gelungene Balance zwischen Technik, Gesellschaft und Raumfahrt.

    Der Planet Core und Erde wurden durch kriegerische Aktivitäten zur Wüste. Core hat eine Zivilisation getragen. Wie wäre es, wenn Core durch Terraforming wieder bewohnbar gemacht wird. Es könnte ja eine Unterwasserstadt gefunden werden, die noch ein paar ursprüngliche Landbewohner enthält. Die Genuie könnten die Menschen bitten, sie bei der Terraforming Aktion zu unterstützen, um eine empfundene Schuld bei den Bewohnern von core zu begleichen. ....

    Die Chinesen haben ebenfalls Raumfahrt-Aktivitäten entwickelt. Ein Schiff wurde in einem Astroiden-Feld aufgefunden. Hier liegt ein weiteress offenes Ende.

    -----

    Auf Eden könnte einen Commons-Universität eingerichtet werden. Die Eden-Beohner haben 100 Jahre Zeit um ihren Planet und die Umgebung zu erkunden. Dabei können Wege und Instrumente entwickelt werden, um fremde Planeten und Landschaften mit wenig Mitteln zu erkunden. Dies gilt auch für die Unterwasserwelt.

    Viele Grüße
    Frank Marrenbach

  • Thomas laufer (Samstag, 11. November 2017 23:29)

    Hallo, entschuldige das ich Dich/Sie infach geduzt habe.
    Facebook verändert unser Verhalten.
    Ich lese jetzt SF romane seit fast 50 jahren. Jemand der sich auskennt weiss welche Autoren ich dort antraf.... :-)
    Perry rhodan und c.c.clarke Romane verschlang ich zu Dutzenden. Heinlein schrieb etwas moralischer . McDevitts Romane waren fast wie Deine geschrieben, menschliche und technische Aspekte.

    Mgf th.laufer

  • Thomas laufer (Samstag, 11. November 2017 23:02)

    Lieber Harald,
    Das war ja wieder ein Kracher!
    Viel Action und einen Schuss Humor.
    Bsonders das Ende war klasse!
    2 tage habe ich nur zum Lesen benötigt
    Jetzt muss ichwieder warten.
    Gruss thomas

  • Klaus Schulz (Mittwoch, 08. November 2017 13:05)

    Sehr geehrter Herr Kaup!
    Ich habe hier einen Vorschlag zu Ihrer Story:
    bitte, bitte hören Sie nicht auf und schreiben Sie weiter an der Geschichte der Neuen Menschheit.
    Für mich ist dies Unterhaltung pur und ich möchte noch soviel wie möglich darüber lesen können. Die Abstände zu den Neuerscheinungen sind einfach zu lang und die Zeit bis zur letzten Seite des Buches zu kurz.
    Deshalb lese ich Ihre Story (vor ca. 2 Jahren angefangen) immer wieder von vorne, bevor ein neues Buch erscheint. Black Eye mittlerweile fünf mal und ich bin immer wieder in Ihrer "Welt" gefangen.
    Ich fühle mich sehr gut unterhalten;
    ich fühle mich einfach wohl, wenn ich diese Story lese.
    Beachten Sie nicht die negativen Kritiken;
    diese gehören in der Schublade von "TRAX und deren Kumpels".
    Ich schreibe nicht gerne und deshalb gibt es auch von mir keine Rezensionen, sondern nur die Sterne, die Sie sich wirklich verdienst haben.
    Das von mir hier Geschriebene ist schon ein "Wunder", so wie der Neuanfang der Menschheit auf AGUA.
    MfG
    Klaus Schulz

  • Reiner Zimmer (Montag, 06. November 2017 20:33)

    Danke für ein schönes Wochenende.
    Ich hab vorher schon gehofft, dass es regnet, und so hab ich den ganzen Sonntag mit dem E-Book und Mysterx auf dem Sofa verbracht.
    Und wieder beginnt das Warten auf den nächsten Teil.

  • Andreas Schwimmer (Mittwoch, 20. September 2017 13:10)

    Du sagtest das erste Buche würdest du so nicht mehr schreiben. Doch dieses erste Buch hat uns, deine Fans doch erst zu dir geführt. Ist es ein Meisterwerk? Vermutlich nicht! Hat es uns unterhalten? Absolut! Schon 11mal! (In gedenken an Sack Carter)

  • Reiner Zimmer (Sonntag, 06. August 2017 10:30)

    2135 AD machte wie immer Spaß zu lesen, und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Teil.
    (Hoffentlich geht's nicht so lang)

  • Reiner Heck (Freitag, 23. Juni 2017 20:54)

    Hallo,
    Mein Name ist Reiner Heck und bin ein großer Fan der SF Literatur. Ich lese diese Romane schon seit ca 40 Jahren.
    Von Ihrer Serie bin begeistert und hätte da vielleicht eine Idee für einen 2ten Abzweig der Serie.
    Wie wäre es denn wenn man eine Exkursion auf der Suche nach dem Heimatplaneten der Trax schickt. Z.B. Mit einem modernen Raumschiff und einer gut gemischten Besatzung.
    Mein Fazit zur Hauptserie: Gute Charaktere mit Witz Charme Action ( sowas wäre hier zu Wünschen ) und sogar etwas Erotik ( könnte etwas mehr sein ). Einiges ist auch unlogisch.
    Rohstoffe

  • Reiner Zimmer (Donnerstag, 18. Mai 2017 21:20)

    Weiter so, das lesen macht immer noch Spaß.
    Man wartez mit Spannung auf den nächsten Teil

  • Ellen St. (Samstag, 11. Februar 2017 14:11)

    Hallo Harald,
    bisher „wagte“ ich mich nicht an Sci-Fi-Bücher, 2014 A.D. Black Eye I war das erste und garantiert nicht letzte Buch, das ich von Dir gelesen habe!

    Du hast Deinen ganz eigenen Stil, hierbei fließt gelegentlich Dein Humor ein, was mir mehrfach ein Lächeln auf die Lippen zauberte.

    Zwar bin ich mit Raumschiff Enterprise aufgewachsen, den einen oder anderen Star Trek Film habe ich auch gesehen, aber ich fragte mich in dem Buch ab und zu: Wie kann dieses oder jenes funktionieren – aber kaum hatte ich mich das gefragt wurde genau diese Frage anschließend direkt im Buch beantwortet.
    Es klingt alles sehr schlüssig und ist gut nachvollziehbar.

    Die Charaktere werden mit Ecken und Kanten und als Persönlichkeiten dargestellt, mit Eigenschaften – fast wie Du und ich (was die Crew / Menschen betrifft, mit den speziellen Bewohnern des Universums möchte ich mich jetzt nicht vergleichen ;-) Alles sieht man beim Lesen fast bildlich vor sich und es macht Spaß – ich habe dieses Buch regelrecht „verschlungen“ und freue mich auf das nächste und weitere Bücher von Dir.

    Eine Frage stellt sich mir jedoch noch immer: Wann wird das Buch oder ein Band verfilmt? Wenn der Film dann so wird wie mein Kopfkino beim Lesen, dann wird er ein Mega-Erfolg! (Den ich Dir von Herzen wünsche, weiter so – bitte noch viele weitere Bücher!)

    Liebe Grüße
    Ellen

  • Gürges, Frank (Samstag, 21. Januar 2017 10:44)

    Hallo,

    2015 A.D. war wieder einmal ein tolles Leseerlebnis und ich freue mich schon auf das nächste Buch.
    Die Geschichte könnte man ja noch eigentlich fast unendlich fortsetzen.
    So würde mich unter anderem noch interessieren, wie es mit der Entwicklung der Raumfahrt auf der Erde nach dem gewollten Absturz des Raumschiffes in Russland 2014 weitergeht.
    Ist in dieser Richtung noch irgendwas geplant?
    Auch die Geschichte mit den Trax und deren Intelligenz, unfähig Raumschiffe zu bauen, könnte noch ein wenig ausgebaut werden. Zumal Mirijan, wenn sie Ihre Fähigkeiten unter Kontrolle bekommt, eine wirksame Waffe gegen die Trax sein könnte.

    Ach übrigens, die Voranmeldung per Mail, dass ein neues Buch erscheint finde ich Toll

    Frank G.

  • Gottfried Wetzel (Mittwoch, 11. Januar 2017 16:35)

    Jetzt sage ich auch mal: DANKE! Dank Deiner Begabung habe ich die Freude mich in Deine Welt zu begeben.Ich kann es immer kaum abwarten, wie es wohl weiter geht..aber nun hat das Warten ja mal wieder ein Ende!Jetzt fehlt zum Glück nur noch ein Wohnwagen auf Aquarius :-) LG

  • Reiner Zimmer (Mittwoch, 28. Dezember 2016 10:29)

    Beeindruckende Reihe.
    Leider sind die einzelnen Bände zu kurz und die Pausen dazwischen zu lang.

  • Johng208 (Freitag, 09. Dezember 2016 22:15)

    There is visibly a bunch to realize about this. I consider you made various good points in features also. edkbabedbedd

  • Hans Weisnicht (Freitag, 11. November 2016 20:15)

    Wurde eigentlich schon mal erklärt, wie, also auf welchem Weg, die Walhalla in die Black Eye Galaxie gekommen ist? Immerhin hat ma ja die Bestzungen getrettet. Bei der Geronimo war es eine Überlastung des Sprungantriebes durch einen Trax-Treffer der sie 25 Mio LJ hat springen lassen, aber die Walhalla ???

  • Hans Weisnicht (Mittwoch, 19. Oktober 2016 14:59)

    Hallo Herr Kaup, ich muss sagen ich bin schwer beeindruckt. Ich habe ihre Bücher durch Zufall auf Amazon gefunden - als Überbrückung der Wartezeit auf den nächsten Band der Frontiers Sage von Ryk
    Brown - und war vom ersten Band an gefesselt. Ich erwähne Ryk Brown nicht ohne Grund - sollte es da einen Paten geben? Es gibt doch auffallend viele Parallelen - aber selbst wenn, muss ich sagen dass
    ihre Art zu Schreiben viel unterhaltsamer und emphatischer ist. Die Beschreibung der verschiedenen Charaktere, die z.T. bemerkenswerte Vergangenheiten (auf der Erde) hatten verdient höchste
    Anerkennung und ich würde mir wünschen, dass es viele Menschen einen Anstoß gibt über das Zusammenleben mit den Mitmenschen nachzudenken.
    Ich hätte nie erwartet in einem SF-Roman einen aktuellen Bezug zum Problem Deutschland-Islam in Gestalt der pa­t­ri­ar­chalischen Aliens und dem Antrittbesuch von Ewa zu finden - große Klasse.

    Ein technisches Problem ist mir allerdings aufgefallen: Bei allem SF - wie soll eine Laser oder Strahlenwaffe beim Auftreffen jemanden wegschleudern, wenn der Schütze nicht gleichermaßen
    weggeschleudert wird? Actio = Reactio? Ein Laserstrahl kann zwar eine Kraft entwickeln, die wirkt aber genauso auch auf die Quelle - im Gegensatz zur Schusswaffe, die ihre Kraft aus der
    Pulververbrennung gewinnt.

    Nichts desto trotz - weiter so! Ich warte.

  • Frank G. (Samstag, 03. September 2016 19:39)

    Hallo,
    Ich hab eigendlich nur eine Frage:
    Wann kann ich Black Eye 4 lesen ????

  • Bine (Mittwoch, 13. Juli 2016 14:37)

    Ich gehöre zu den weiblichen Lesern und bin begeistert von den Büchern .Warte schon mit Ungeduld auf das neue Buch.Mir gefällt die Vielschichtigkeit der Charaktere und die unerwarteten Wendungen in
    den Geschichten.Vielen Dank für viele spannende und auch heitere Lesestunden.

  • T. Leichtenberger (Mittwoch, 13. Juli 2016 11:26)

    1.8.16...Urlaub ist eingetragen...freu mich schon riesig auf Subb...Schade nur, dass alles nach 1 Tag schon wieder vorbei ist, man könnte heulen. Trotzdem DANKE für alle bisherigen Berichte weiter
    so. MfG

  • Thomas M. (Donnerstag, 09. Juni 2016 19:50)

    Hallo Herr Kaup

    Ich lese sehr gerne SF-Bücher. Bis Sep.15 nur in Papier Form. Seit Okt.15 bin ich auf Kindl umgestiegen und habe ihre Bücher entdeckt. Wahnsinn - ich fress die Geschichten. Habe sie alle durch. Ich
    fühle mich immer mitten drin und life dabei.Hoffentlich geht ihnen nicht so schnell der Stoff aus und haben noch jede Menge Schubladen wo da welche Ideen noch ruhen. Super - einfach mit Begeisterung
    weitermachen damit sich Ihre/Ich Fangemeinschaft weiter in den weiten des All's wohlfühlen können.
    Beste Grüße

  • Peter von Lechberg (Dienstag, 03. Mai 2016 08:37)

    Hallo H.Kaup
    so ein Sh.. ist das Buch schon wieder zu Ende. Habe gerade 2 Abende gebraucht um das Buch zu verschlingen. Wie immer spannend und lesenswert.
    Jetzt beginnt wieder die laaaange Wartezeit bis zum nächsten.Weiter so.
    Wenn auch der Vergleich immer wieder zitiert wird David Weber: Ihre Bücher sind besser zu lesen, vor allem verzetteln sie sich nicht so an Nebensächlichkeiten.
    Gruß Peter von Lechberg

  • Stefan Zemlicka (Freitag, 15. April 2016 09:20)

    Hallo, ich bin ein Fan von Hörbüchern und höre gerade Black Eye 2. Echt Klasse. Wird es auch von Neuland Hörbücher geben?. Übrigens, echt klasse Wahl mit dem Sprecher.

  • Hans Alborg (Sonntag, 10. April 2016 12:44)

    Hallo,
    ich kann z.Zeit keine Mails senden. Meine Überweisung demnächst gilt als Bestellwunsch, ok?
    -Mailempfang klappt.

    Hans

  • Peter von Lechberg (Mittwoch, 03. Februar 2016 16:46)

    Hallo
    Gerade die letzten Seiten von Eden verschlungen.
    Bedauerlicher Weise ist schon wieder Schluß. Wie in den vorherigen Büchern spannend, einige neue Rassen kennengelernt,einige heftige Kämpfe miterlebt.
    Ich setze diese Bücher in die gleiche Reihe wie Kneifel, Asimov, Heinlein usw. Was ich schon in vorherigen Besprechungen gesagt habe,gefällt mir sehr gut weil: keine Übertechnik, die menschliche
    Seite wird auch berücksicht insgesamt vergebe ich 5 Steren.
    Und jetzt Herr Kaup: hopp hopp an den Computer und fix das nächste Buch schreiben.

  • Ebbe (Sonntag, 27. Dezember 2015 14:27)

    Hallo Herr Kaup,
    bin eigentlich kein ausgesprochener SF Leser, aber Ihre Reihe hat mich begeistert. Alle Teile innerhalb von 4 Wochen verschlungen. Weiter so und freue michauf den 01.02.16.

  • Dirk (Mittwoch, 23. Dezember 2015 13:55)

    Freu mich schon auf den 01.02.2016 :-)

  • Georg (Samstag, 07. November 2015 23:42)

    Jo,
    Ich möchte einmal meinen Dank für die unterhaltsamen Stunden zum Ausdruck bringen, die Bücher sind alle sehr unterhaltsam. Die Personen und die KI sind sehr lebhaft. Ich bin sehr gespannt wie es
    weiter geht, beide Reihen bieten ja Technisch durchaus Besonderheiten. Torpedos mit Sprungantrieb oder Kapseln die das Leben Verlängern. Zusammen genommen sind das extrem starke Vorteile :-) die
    sicher viel ermöglichen. Ich warte gierig auf den neuen Teil und hoffe er hält lang genug vor um die Wartezeit zum nächsten zu überbrücken.

  • Hartmut (Freitag, 09. Oktober 2015 18:17)

    Beide A.D. Buchreihen sind begeisternd. Ich habe die Bücher förmlich verschlungen.
    Schön wäre es wenn der 2014 Zweig bis zur Vereinigung mit der 21xx Reihe fortgesetzt würde.

  • Roland (Montag, 14. September 2015 10:58)

    Ich bin per Zufall über eine eBook-Suche auf Ihre Werke gestoßen. Vielen Dank dafür, dass Sie schreiben! Endlich mal wieder eine SF-Serie die sich zu lesen lohnt. Bodenständig ohne abgedrehte
    Techniken. Einfach gut zu lesen!

  • Thomas (Donnerstag, 03. September 2015 13:39)

    Wow, was für eine tolle SF-Serie. Habe sie durch Zufall entdeckt und bin total begeistert. Ich lese seit ca. 50 Jahren SF und hätte nicht gedacht das mich eine SF Serie noch einmal so fesseln kann.
    Das ist Kino für den Kopf, weiter so!!!

  • Bernd Schneider (Sonntag, 23. August 2015 14:07)

    Hallo Herr Kaup,
    ich habe mir mal so aus Interesse am Genre military-sf eins Ihrer Bücher zugelegt - jetzt habe ich alle und warte auf die Fortsetzungen ... *g
    Besonders freut mich, daß es mit Ihnen mal wieder einen deutschen Autor gibt, der sich vor ausländischer Konkurrenz nicht zu verstecken braucht. Das kann ich sagen, da ich mich seit den 60er Jahren
    mit SF-Literatur beschäftige und diese auch sammle. Ziel ist doch : man will unterhalten werden und mit den Personen mitfiebern . Das schaffen Sie - und zunehmend besser. Ich wünsche Ihnen weiter
    viele Ideen und warte auf die nächsten Bände.