Neuerscheinung 01.12.2021

Der vierte und vorletzte Teil des 2082-Projektes ...

Start des Berichtes: 15.11.2083

 

Die Menschheit beginnen sich einzurichten im Hoheitsgebiet der BILLEE. Aber HAVAAK und DAKOO stellen eine bleibende Bedrohung dar. Gleich- zeitig können die von der indischen Armee auf der ERDE unterhaltenen Niederlassungen nicht mehr gehalten werden. Es gilt, in einer Anstrengung das eigene Personal von dort retten …

 

 

„Schön friedlich bleiben!“, rief Bogdan Grosak zu und zerschmetterte einem DAKOO mit dem Stick das Hirn. Grosak griff sich zwei Gegner, klatschte sie mit den Köpfen aneinander und warf sie hinter sich.

VORSICHT“, schrie Bogdan. „RAUS HIER! DAS DACH!

Grosak hatte mit seinem ungezielten Wurf wieder eine der Stützen erwischt und das war wohl eine zu viel. Markus erfasste die Gefahr sofort. Gemeinsam mit Bogdan hechtete er zur Ausgangstür, die aufgrund der Instabilität gerade aus den Angeln kippte. Im Flug nach draußen wurden sie noch überholt von Cat und Criesem. Zu Viert patschten sie heftig auf den Straßenmatsch. Hinter ihnen krachte es gewaltig. Im Liegen drehte sich Bogdan um: „Wo ist Grosak?“

Das Haus lag in Trümmern und nur an einer Seite ragte es noch etwas hoch. Dort bewegte sich was. Grosak trat nach draußen und ließ eine letzte Stütze los. Krachend brach der Rest hinter ihm zusammen. Es roch verbrannt und ein paar Energieleitung verteilten Kurzschlüsse. Es regnete Funken in dieser Nacht.

Sie rappelten sich auf.

 

 

Departure  Das 2082-Projekt Band 4